Ausstellungseröffnung Einzigartig

In wochenlanger Vorarbeit wurden für unsere Ausstellungseröffnung „Einzigartig.“ nicht nur die drei schönsten Bilder pro Kind ausgewählt, sondern auch Rahmen und Ausstellungsraum ausgemessen, Bildformate besprochen, Drahtseile besorgt und schließlich Aufhängungen an den Rahmen befestigt, so dass die Bilder schließlich wenige Tage vor der Eröffnung gerahmt werden konnten. Wie toll die Bilder allein schon im Keller wirkten, als wir noch fleißig mit Hammer und Nagel zu Gange waren – wie würde das erst im Ausstellungsraum sein mit dem alten Gemäuer im Hintergrund und dem Fachwerk? Unsere Vorfreude war immens!

… die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

Nachdem die Telefone aufgrund des ersten Artikels in der Zeitung heiß liefen und die Besucheranmeldungen von 125 auf 180 angestiegen war, baute uns das Bauhof-Team ein Zelt an die Außenfassade, das Rathaus orderte kurzfristig die doppelte Menge an Getränken und die Anzahl der Snacks und Häppchen wurde dementsprechend vergrößert. Einfach unglaublich – wer hätte damit zu Beginn des Shootings im Februar gerechnet…

Und endlich war er da der große Tag!

„Niemand sucht sich aus wie und wo er geboren wird. Niemand von uns kann bestimmen wer seine Mutter und sein Vater ist, ob er mit weißer, brauner oder schwarzer Hautfarbe auf die Welt kommt, ob er in einer armen Elendshütte oder in einer Villa, ob er als Christ, Moslem oder Atheist geboren wird.

Gerade das macht jeden von uns einzigartig.

Und wenn wir in der Schöpfungsgeschichte, welche Christen und Moslems gleichermaßen verbindet lesen, dass der Schöpfer den Menschen nach seinem Ebenbild geschaffen hat, dann verdeutlicht dies auch, wie wichtig und wertvoll jeder einzelne Mensch ist.

Jeder von uns ist ein individuelles Ebenbild unseres Schöpfers und zwar genauso wie wir sind: Menschen mit und Menschen ohne Behinderung.

Leider zeigt aber die Praxis, dass Menschen ihre Mitmenschen oft nicht als wertvoll und als einzigartig betrachten, und da müssen wir gar nicht erst in die dunklen Tiefen unserer Geschichte einsteigen. Wie oft werden Menschen im täglichen Leben diskriminiert und angefeindet, ausgegrenzt und verfolgt – das erleben wir ja leider auch in unserem Land allzu oft.

Dabei macht gerade die Vielfalt, die Buntheit, die Verschiedenheit und die Einmaligkeit das aus, was unsere Gesellschaft lebendig und spannend hält…“

Eröffnet wurde die Ausstellung durch Herrn Bürgermeister Wuhrer.

Die Ausstellung war ein voller Erfolg und wir freuten uns riesig, dass wir es geschafft hatten, die Aufmerksamkeit auf unsere ganz besonderen Kinder zu lenken, denn Kinder mit Behinderungen brauchen unsere Akzeptanz in der Gesellschaft, so dass sie ein selbstverständlicher Teil davon sein können. Wenn man bereit ist sich auf Sie einzulassen, wird man schnell feststellen, dass sie ein Geschenk fürs Leben sind. Sie machen unsere Welt bunter und bereichern sie.

Wie schön, dass so viele gekommen waren, die unsere Kinder so ins Herz geschlossen haben wie sie sind – einzigartig

Ausstellungseröffnung „Einzigartig“ – Familien mit Kindern mit Down-Syndrom am 5.4. um 18 Uhr im Bürgerhaus in Denkingen 

Anlass dieser Fotoausstellung ist der Welt-Down-Syndrom-Tag, der jedes Jahr am 21.3. gefeiert wird. Die Dunninger Fotografin Carmen Brockhammer, welche die Kinder mit dem Extra-Chromosom des Gesprächkreises Einzigartig ins Bild setzte, ließ sich gerne auf dieses Projekt ein, da ihr dies eine ganz besondere Herzensangelegenheit sei, wie sie sagte. Ihre Aufnahmen vermitteln sensibel ein anderes und bezauberndes Bild von Kindern mit Down-Syndrom, das sowohl die Herzen, als auch die Augen der Gesellschaft öffnen soll.

Die Ausstellungseröffnung findet Freitag, 5. April 2019 um 18 Uhr im Bürgerhaus in Denkingen statt. Die Bilder werden bis Ostern in der Mediathek ausgestellt sein. 

Mit diesen Bildern wollen wir auf die Anerkennung der Einzigartigkeit dieser Menschen, ihrer Würde ihres Andersseins und auch für den Beitrag zur Vielfalt in unserer Gesellschaft aufmerksam machen. Auf Plakaten, die zusätzlich anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages gestaltet wurden, soll an verschiedenen Orten wie unter anderem an Kindergärten und Schulen auf die Bedürfnisse von Menschen mit Down-Syndrom hingewiesen werden. Es soll ihnen die Möglichkeit zugestanden werden, ein erfülltes Leben zu führen und das in jeder Hinsicht. Beginnend mit ihrem Recht auf Leben, auf Bildung in Kindergarten und Schule bis hin zu gut betreutem Arbeitsangebot. 

Dass ein solches Fotoshooting sehr amüsant ablaufen kann, zeigte sich bereits nach kurzer Zeit. Denn die Fotografin stellte uns nicht nur ihr Studio zur Verfügung, sondern gleich ihr ganzes Haus! In den Shootingpausen wurde zwischen Küche und Wohnzimmer Fußball gespielt oder zu Musik über den Flur getanzt. Der rote und grüne Dino wurde zum Schlafen in die Sofadecke gewickelt oder auch im Wasserglas versenkt, denn auch Dinos haben ja mal Durst. Damit die Kinder über den ganzen Tag hinweg bestens gelaunt und motiviert blieben, stand uns auch die Dunninger Kindergartenleitung Madeleine Diechle zur Seite, die vor und hinter den Kulissen für immer neue Spielideen sorgte und die Fotografin während des Shootings unterstützte. 

Der Gesprächskreis für Familien mit Kindern mit Down-Syndrom, der im Oktober vergangenen Jahres von Carolin Bischoff aus Frittlingen und Hannah Hauser aus Denkingen gegründet wurde, trifft sich jeden letzten Freitag im Monat um 20 Uhr in der Mediathek in Denkingen. Wir wollen uns gegenseitig austauschen, beraten und unterstützen, aber auch vergnügliche Stunden mit allen Familien verbringen. Ein gemeinsames Netzwerk zu schaffen und ein Kennenlernen der Kinder und Familien zu ermöglichen, ist ein weiteres Ziel. „Welch ein Glück, dass es euch gibt“, sind sich die Eltern einig. Denn für uns als Eltern sind gerade die Kinder mit Down-Syndrom eine Bereicherung für das ganze Leben, wenn man bereit ist, sich darauf einzulassen. Die Kinder mit ihren strahlenden Augen und ihrem ansteckenden Lachen sind wahrlich ein Grund zum Glücklichsein. Und eben dieses Glück über diese besonderen Kinder soll hier sichtbar gemacht werden. 

Über neuen Zuwachs freuen wir uns! Kontaktieren Sie uns einfach über einzigartig21.de