Video zum WELT-DOWN-SYNDROM-TAG

Die Dunninger Fotografin Carmen Brockhammer setzte die Kinder mit Extra-Chromosom unseres Gesprächskreises anlässlich des Welt-Downsyndrom-Tag liebevoll in Szene. Herausgekommen sind tolle, einzigartige und emotionale Portraits, welche aufmerksam auf die Anerkennung der Einzigartigkeit dieser Menschen, ihrer Würde ihres Andersseins und auch für den Beitrag zur Vielfalt in unserer Gesellschaft  machen sollen.

Das sind wir

Wir sind 16 Kinder mit einem extra Chromosom und deren Familien. Weil uns alle dieses besondere Extra verbindet, haben wir uns zusammengefunden, um nun diesen einzigartigen Weg gemeinsam zu gehen.

Wir treffen uns regelmäßig zum gemeinsamen Austausch, zu Spiel und Spaß mit der ganzen Familie, um zusammen tolle Ausflüge zu unternehmen, aber auch um verschiedene Aktionen zu planen.

Wissenswertes

Wussten Sie schon…

… dass der Begriff Down-Syndrom auf den Arzt John Langdon Down zurückgeht, der 1866 als erster die Merkmale dieses Syndrom beschrieb und auch gezielt Förderungen anregte? Menschen mit Down-Syndrom sind keineswegs down im Sinne von betrübt, sondern meist sehr fröhlich!

… dass der Begriff „mongoloid“ nicht nur nicht mehr zeitgemäß, sondern auch abwertend und diskriminierend ist?

… dass das Down-Syndrom auch Trisomie 21 genannt wird? Da anstatt der üblichen 46 in jeder Zelle, oder zumindest teilweise 47 Chromosomen vorhanden sind und das Chromosom Nr.21 dreimal, statt zweimal vorhanden ist?

…dass alle 3 Minuten ein Baby mit Down-Syndrom zur Welt kommt? Weltweit leben ca 5 Millionen Menschen mit Down-Syndrom. In Deutschland leben davon 50.000 Menschen.

… dass das Down-Syndrom keine ansteckende Krankheit ist, sondern zufällig entsteht? Es ist eine genetisch bedingte nicht veränderbare Veranlagung. Die Menschen „leiden“ nicht am Down-Syndrom.

… dass Kinder mit Down-Syndrom sehr lernfähig sind, wenn man ihnen die Chance dazu gibt?

… dass das Down-Syndrom in allen Gesellschaftsschichten und Kulturen entsteht und dass es schon immer Menschen mit Down-Syndrom gab? Der älteste Skelettfund stammt aus dem 6. Jahrhundert.

… dass während wir über Inklusion diskutieren, immer mehr Menschen mit Down-Syndrom aus der Gesellschaft verschwinden? 97% aller während der Schwangerschaft erkannten Kinder werden abgetrieben.

… dass Kinder mit Down-Syndrom auch nur eines wollen: geliebt zu werden, so wie sie sind!

Kontakt